49. Unternehmertreffen STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft mbH

21.06.2017, 17:30 Uhr

Gastgeber: STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft mbH, Neubau Glienicker Weg 122-129 / Otto-Franke-Str. 35-39, 12489 Berlin

Kurz vor der Sommerpause fand traditionell unser drittes Unternehmertreffen im Jahr statt. Der längste Tag des Jahres wartete mit perfektem Wetter auf. Gastgebendes Unternehmen war unser Mitglied die STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft mbH. Wir haben für das Unternehmertreffen diesmal den Bezirk Neukölln verlassen und uns nach Treptow-Köpenick, genauer nach Adlershof, begeben, um uns ein Neubauprojekt der STADT UND LAND anzusehen. Das Unternehmertreffen diente zudem dem bezirksübergreifenden Kennenlernen und Austausch mit dem größten Unternehmerverband im benachbarten Bezirk, dem Wirtschaftskreis Treptow-Köpenick e.V.

 

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten der STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft mbH, im Besonderen bei Herrn Ingo Malter, Frau Cornelia Würz, Frau Andrea Setzepfand und Herrn Uwe Fuhrmann für Organisation und Durchführung dieses tollen Treffens!

Herrschte eine Stunde vor Beginn noch reges Treiben auf der Baustelle am Glienicker Weg, so war pünktlich mit den Begrüßungsworten von Herrn Rheinfeld, stellvertretender Vorsitzender des Unternehmensnetzwerk Neukölln-Südring e.V., nichts mehr von Hektik zu spüren und die perfekte Szenerie für einen unvergesslichen Abend bereitet. Die Gastgeber von der STADT UND LAND hatten keine Mühen gescheut und neben Bar, Bierzelt, Grill und Jazz-Trio sogar einen eigenen Toilettenwagen heranorganisiert. Rundum wohl sollten sich die rund 80 Gäste aus Neukölln und Treptow-Köpenick fühlen – dies ist eindrucksvoll gelungen.

Nach der Eröffnung übernahm Herr Ingo Malter, Geschäftsführer der STADT UND LAND, das Wort und stellte das Unternehmen vor. Dabei ging er auch auf die größte Herausforderungen der kommunalen Wohnungsunternehmen in Berlin, den akuten Mangel an Wohnraum, ein. Der Neubau Glienicker Weg 122-129 / Otto-Franke-Str. 35-39 steht hier als reines Bauträgerobjekt, das schlüsselfertig von der STADT UND LAND übernommen wird, exemplarisch für ein Instrument zur Schaffung neuer Wohnungen in der Stadt.

Nächster Tagesordnungspunkt war die Präsentation der beiden Wirtschaftsvereine. Herr Ulrich Rheinfeld für das Unternehmensnetzwerk Neukölln-Südring e.V. und Herr Ingo Thümler für den Wirtschaftskreis Treptow-Köpenick e.V. übernahmen diese Aufgabe und berichteten von den Zielen und Aktivitäten ihrer Netzwerke. In diesem Zusammenhang begrüßte Herr Ulrich Rheinfeld unser neuestes Mitglied die Brauerei Berliner Berg GmbH mit der Übergabe unserer Mitgliedsplakette.

Die Agentur für Arbeit Berlin Süd ist für beide Bezirke zuständig und so nutzte die neue Geschäftsführerin Frau Cornelia Schwarz die Gelegenheit, sich bei den Unternehmerinnen und Unternehmern bekannt zu machen.

Die STADT UND LAND ist Eigentümer zahlreicher Wohungen in sozialen Brennpunkten der Stadt. So sind auch in der Neuköllner High-Deck-Siedlung an der Sonnenallee ein Großteil der Bewohner Bezieher von Transferleistungen ohne Ausbildung und berufliche Perspektive. Frau Ines Müller vom Quartiersmanagement High-Deck-Siedlung warb in ihrem Vortrag bei den Unternehmerinnen und Unternehmern für die Projekte des Quartiersmanagements im Bereich Beruf und Ausbildung und die Bereitschaft einer künftigen Zusammenarbeit.

Den formellen Teil des Unternehmertreffens beendete Herr Ulrich Rheinfeld wie üblich mit der Ankündigung der kommenden Veranstaltungen des Unternehmensnetzwerks Neukölln-Südring. Anschließend ging die erste Gruppe zur Besichtigung der gerade fertiggestellten Wohnungen. Diese konnten die Besucher vor allem durch ihren modernen Schnitt, die lichtdurchfluteten Zimmer sowie die großzügigen Terrassen und Balkone überzeugen.

Derweil lief der Grill bereits auf Hochtouren. Ob Fleisch oder Gemüse, selbstgebackenes Brot und knackiger Salat – es war für jeden Geschmack etwas dabei. An der Bar konnte man sich zudem mit erfrischenden Getränken versorgen. Die Erdbeerbowle ist an dieser Stelle eine besondere Erwähnung wert! So ging es – begleitet von der Musik des nimmermüden Jazz-Trios – bis in den Sonnenuntergang. Das will etwas heißen am längsten Tag des Jahres!

Als besonderes Highlight zeichnete Frau Nina Neef von der Veranstaltung ein Graphic Recording. Die Zeichnungen werden demnächst gerahmt und erinnern hoffentlich noch lange an ein wunderbar unterhaltsames und perfekt organisiertes Unternehmertreffen.