• Home
  • Aktivitäten
  • Tag des offenen Unternehmens

Tag des offenen Unternehmens 2012

Am 29.03.2012 fand in Neukölln-Südring der „Tag des offenen Unternehmens“ statt. Diese gemeinsame Initiative Neuköllner Unternehmen und Neuköllner Schulen wurde vom Unternehmensnetzwerk Neukölln-Südring e.V. organisiert und stand unter dem Motto „Neuköllner Unternehmen für Neuköllner Schüler“. Sie bot Schülern der 9. und 10. Klassen aus sechs Neuköllner Schulen die Gelegenheit, sich mit einem Unternehmensbesuch über die Ausbildungsmöglichkeiten in der unmittelbaren Nachbarschaft zu informieren. Die teilnehmenden zwanzig Neuköllner Unternehmen stellten sich und ihr Lehrstellenangebot gezielt vor und können so in Zeiten des Fachkräftemangels frühzeitig Beziehungen mit potentiellen Auszubildenden aus dem Bezirk aufbauen. Über 600 Besucherplätze wurden schließlich von den Unternehmen bereitgestellt.
TdoU2012 1TdoU2012 3
Mit einer Auftaktveranstaltung im Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit Berlin Süd wurde der Tag eröffnet. Neben zahlreichen Unternehmensvertretern waren auch viele Schüler und Lehrer gekommen. Die Podiumsteilnehmer um Vereinsvorstand Ulrich Rheinfeld und Leiter der AG Personal Raphael Ittner hoben die Wichtigkeit einer engen Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Schule heraus, um auf die Herausforderungen der Zukunft angemessen zu reagieren. Staatssekretär Christoph von Knobelsdorff von der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung betonte, dass Ausbildung noch immer der beste Weg sei, Fachkräfte langfristig und zuverlässig an das eigene Unternehmen zu binden. Falko Liecke, stellvertretender Bürgermeister und Stadtrat für Jugend und Gesundheit im Bezirk Neukölln, würdigte das große Engagement der Neuköllner Schulen, das sich auch hier wieder zeigte. Er unterstrich zudem die herausragende Rolle, die dem Unternehmensnetzwerk Neukölln-Südring e.V. als Vertreter der Unternehmen im Bezirk zukommt. Dr. Thomas Nix von der Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung schlug gar vor, darüber nachzudenken, zukünftig einen berlinweiten „Tag des offenen Unternehmens“ zu etablieren.


Die Resonanz auf den Veranstaltungstag fiel letztlich ganz unterschiedlich aus. So kam es leider zu einigen Ausfällen auf Seiten der Schüler, die trotz verbindlicher Anmeldung und drohender Anzeige der Fehlstunden in den Schulen nicht oder zu spät zu den Unternehmensbesuchen erschienen. Hier wird in der Zukunft sicher der größte Optimierungsbedarf am Veranstaltungsformat liegen. Andere Schüler wiederum hatten sogar Bewerbungsunterlagen dabei oder sich bereits im Vorfeld für einen Ausbildungsplatz beworben. So konnten direkt vor Ort weitergehende Vereinbarungen zwischen Schülern und Unternehmen getroffen werden.


Resümierend kann von einem erfolgreichen „Tag des offenen Unternehmens“ in Neukölln-Südring gesprochen werden, der sicherlich eine Fortsetzung erfahren wird. Das Unternehmensnetzwerk Neukölln-Südring e.V. bedankt sich bei allen teilnehmenden Unternehmen und Schulen für die gute Zusammenarbeit. Ein ganz besonderer Dank geht an die Agentur für Arbeit Berlin Süd, die als Gastgeber der Auftaktveranstaltung und Projektpartner einen gewichtigen Anteil am Gelingen des Veranstaltungstages hatte!